TimeForPractice Schriftzug Logo

  • tipps & tricks
  • Handwerk
  • Fingerzinken kinderleicht herstellen

Fingerzinken kinderleicht herstellen

Fingerzinken bilden eine sehr stabile und einfach herzustellende Verbindungsart. Gerade bei Eckverbindungen eignen sich Zinken sehr gut, weil somit beim zusammenstecken automatisch ein rechter Winkel entsteht. Optisch sehr ansehnlich, da die gesamte Verbindungskonstruktion äußerlich Sichtbar ist.

Fingerzinken lassen sich auf vielerlei Art herstellen. Ob mit der Handsäge, Kreissäge oder Oberfräse, herstellen kann diese Verbindung mit den folgenden Tipps jeder.Fingerzinken Bild 6

Ich bevorzuge die Oberfräse um die Zinken herzustellen. Hierzu habe ich eine Fingerzinkenvorrichtung erstellt. Sie besteht aus einem Multiplexholz und einem ein geleimten Steg in exakter Breite der herzustellenden Zinken. Um mit der Oberfräse die Zinken professionell herstellen zu können benötigst du einen Frästisch und einen verschiebbaren Parallelanschlag. Wichtig ist das der Parallelanschlag spielfrei  ist, sich also nicht verdrehen kann. Sonst passen später die Maße der Zinken nicht und du hast wenig Freude.

 

Vorgehensweise:

Der Fräser wird auf die gewünschte Frästiefe (i.d.R. ist es die Stärke des Holzes) eingestellt.Fingerzinken Bild 3

Die Fingerzinkenvorrichtung wird so positioniert, dass genau eine Fräserbreite zwischen der Fräserklinge und dem Steg der Fingerzinkenvorrichtung platz ist. Um dieses Maß einzustellen habe ich eine Holzleiste aus Buche (Buche ist hart und verdrückt sich nicht) zwischen Fräser und Steg gesteckt. 

 

 

Anschließend kann begonnen werden die ersten Zinken zu Fräsen. Das Werkstück wird an der Fingerzinkenvorrichtung  und am Steg angelegt. Den Parallelanschlag mit Werkstück komplett nach vorne in den Fräser Fingerzinken Bild 4einschieben. Jetzt ist ein Eck aus dem Werkstück ausgefräst mit exakter breite des Fräsers. Jetzt immer so weiter machen und das Werkstück in Richtung Steg drücken. Die Fingerzinken werden einfach auf dem Steg immer eine Position weiter gesteckt. Somit kann nichts mehr verrutschen. Zinken Fräsen bis die Seite des Werkstücks komplett bearbeitet ist.

 

 

Das machst du nun mit jeder Seite die du bearbeiten willst. Du musst nur darauf achten, dass die Seiten die später ineinandergreifen sollen gegensätzlich sind. Das bedeutet dort wo am einen Werkstück eine Zinke ist muss

Fingerzinken Bild 5

am anderen Werkstück eine Ausfräsung sein. Das kannst du Erreichen, wenn du eine Fräserbreite abstand lässt. Nimm die hier die Buchenleiste zur Hilfe. Sind alle Zinken gefräst werden diese einfach verleimt und ineinandergesteckt. Fertig.

 

 

 

  Alternative:

Nicht jeder hat einen Frästisch zuhause. Alternativ lassen die Zinken sich prima mit einer Handsäge und einem Stechbeitel herstellen. Das erfordert etwas Übung, aber steht der Methode oben in nichts nach. Zeichne hierzu einfach die Zinken auf die Oberseite deines Werkstücks und Säge die einschnitte mit der Handsäge aus. Zinken und Zapfen mit dem Stechbeitel freistemmen.  Fertig.

 

Falls dir der Beitrag zu theoretisch ist, dann schau dir doch hier das Video zum Bau einer Schublade mit Fingerzinken an:

-HIER KLICKEN- Schublade mit Fingerzinken 826px

„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.“